Rezension: Liebe ohne Punkt und Komma

SONY DSC
Teil 1 & Teil 2 (Softcover & Hardcover)

 

Titel: Liebe ohne Punkt und Komma

Autoren: Jodi Picoult & Samantha van Leer

Genre: Liebesroman/Jugendbuch

Verlag: Baumhaus

 

Inhalt:

Achtung !! In dieser Zusammenfassung sind Spoiler enthalten !!

Deliah und Oliver haben es geschafft. Oliver konnte dem Märchenbuch entfliehen und lebt nun in Deliahs Welt. Er hat sein Leben mit Edgar getauscht. Nun müssen sie alle nur noch alle anderen davon überzeugen…  Doch auch im Alltag tauchen Probleme auf. Alle sind so glücklich. Doch plötzlich tauchen immer wieder Hilferufe auf anscheinend hat das Buch den Tausch doch nicht so gut aufgenommen. Mit allen Mittel versucht es nun den Inhalt wieder herzustellen. Wie es  aussieht gibt es für Deliah und Oliver wirklich keine andere Möglichkeit: Sie müssen Oliver wider zurück in die Geschichte schicken. Und dafür ihre erst frische Beziehung nun wieder aus der Ferne führen. Zwischen den Zeilen. Oder gibt es vielleicht doch noch eine Chance für die beiden?      

Meinung zum  Schreibstil:                  

Ich finde die Autoren haben beide einen sehr tollen Schreibstil sehr verständlich und leicht zu lesen. Eigentlich nichts anderes was ich in der Rezension zum ersten teil nicht auch schon geschrieben habe. 

Meinung zu den Personen:

Mir haben alle Personen wieder sehr gut gefallen. Jules Herzlichkeit, Oliver bedingungslose Liebe zu Deliah, Deliahs bedingungslose Liebe zu  Oliver…. Ich bräuchte ewig bis ich alle Personen und ihre guten Merkmale hier aufschreiben würden. Dieser zweite Teil hat mich nicht enttäuscht.

Meinung zum Inhalt:

Auch hier muss ich wieder sagen mir hat es inhaltlich wieder sehr gut gefallen. Besonders witzig finde ich die Stelle im Einkaufszentrum.

Drei Stunden später habe ich Seraphima erklärt, dass man nicht ewig 21 bleibt ,wenn man bei Forever 21 einkauft…

S.16o

Mich hat es inhaltlich auch besser gefallen wie der erste Teil. Weniger Märchen und mehr „Teenagerprobleme“. Eigentlich schade das es jetzt vorbei ist. Natürlich gab es auch  ein Happy End.

Faszit:

Tolle Fortsetzung und Abschluss der Dilogie. Figuren und Schreibstil waren toll. Für Fans von Liebesromanen mit märchenhaftem Touch.

Das war meine Rezension.

Eure Anni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s