Rezension: -Gelöscht- Triologie

20161230_134119[1].jpg
-Gelöscht-  Triologie
Titel: 1. Buch: Gelöscht; 2. Buch: Zersplittert; 3. Buch: Bezwungen

Autor: Teri Terry

Verlag: Coppenrath

Inhalt:

Kyla. Ein Mädchen dem man die Erinnerungen genommen hat. Zusammen mit ihren Freunden versucht sie ihre Erinnerungen zurück bekommen und etwas über ihre Vergangenheit raus zu finden. Dabei werden eine menge Geheimnisse  gelüftet.

 

Meinung zum Schreibstil:

Die Autorin beschreibt jede Szene genau. Der Schreibstil war für mich etwas ungewohnt. Aber man kann mit den Personen sehr gut mitfühlen und sich in die Situation mit hinein fühlen. Man hat das Gefühl man ist in der Geschichte drin und erlebt alles selber was die Personen erleben. An manchen Stellen zieht sich die Beschreibung hin aber sonst ist der Schreibstil echt gut.

Meinung zu den Personen:

Mir gefallen die Personen sehr gut. Im Laufe der Geschichte erfährt man vieles über die Personen, sowohl gutes als auch schlechtes. Teri Terry beschreibt die Personen so, dass man sie sich gut vorstellen kann.

Meinung zum Inhalt:

Ich finde die Story sehr schön. Die Reihe hat auch ein wunderschönes Ende, aber die Geschichte zieht sich sehr lang und macht die Geschichte vor allem in Bezwungen langweilig.

Fazit:

Ich finde diese Reihe sehr schön und ich lese sie gerne. Ich kann sie nur empfehlen vor allem für die jenigen die Fantasy lieben.

Eure Sara 😉

Renzension: Schnecken sind nicht langsam, sie schätzen nur das Leben

images

Titel: Schnecken sind nicht langsam, sie schätzen nur das Leben

Autor: Natalie Wintermantel

Genre: Psychologie

Verlag: Tredition

 

Meinung zum Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr tiefgründig und an manchen Stellen im Buch etwas schwerer zu verstehen. Man versetzt sich automatisch in die Situation, die dort beschrieben wird, hinein. Das Buch wurde so geschrieben, dass man wirklich über das Thema nachdenkt und neue Erkenntnisse bekommt. Die Fragen die dort gestellt werden sind leicht zu verstehen und man denkt wirklich nach ob man dies nicht in seinem Leben verändernmöchte. Zum Beispiel bei der Authentizität fragt die Autorin ob es nicht schön wäre einfach echt und selbst sein. Für die heutige Zeit ist das kaum vorstellbar.

Meinung zum Inhalt:

Der Inhalt beschreibt quasi das ganze Leben von uns. Es werden immer wieder Fragen gestellt, die einem zum Nachdenken bewegen. Die Autorin beschreibt besonders gut Stellen mit Schritten. Ein interessanter Abschnitt fand ich war die Persönlichkeit und die 4 Schritte zur Findung einer eigenen und individuellen Persönlichkeit. Außerdem finde ich es toll, dass die Zitate bekannter Menschen aufgeführt wurden und wir so erfahren konnten was sie über das jeweilige Thema denken.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr viele neue Erkenntnisse gebracht. Ich würde jedem das Buch empfehlen der mit deinem Leben nicht zufrieden ist und etwas ändern möchte.

Ich danke ihnen, Natalie Wintermantel, dass ich ihr Buch lesen und rezensieren durfte. Ich finde es sehr gut und meine Freundin ist auch ganz begeistert.

****/*****

 

 

Rezension Dein Leuchten

Hallo Bücherfreunde

Heute habe ich Dein Leuchten von Jay Asher beendet. Ich habe es im Rahmen einer Leserunde von @sunnys_books und @seitentraemer  auf Instagram gelesen. Die Leserunde war sehr toll und ich werde auf jeden Fall mal wieder mitmachen.

wp-1482846446944.png

 

Titel: Dein Leuchten

Autor: Jay Asher

Genre: Weihnachten / Liebesroman

Verlag: cbt

Inhalt:

Sierras Eltern verkaufen Weihnachtsbäume in Oregon. Jedes Jahr fahren sie an Weihnachten nach Kalifornien um dort ihre Bäume zu verkaufen. Sierras Freundinnen beschreiben sie selbst als sehr wählerisch wenn es um Jungs geht. Heather Sierras Freundin in Kalifornien möchte sie dieses Jahr zu einem kleinen Urlaubsflirt überreden, doch davon ist sie erst gar nicht begeistert. Doch als sie dann auf dem Verkaufsplatz Caleb kennenlernt, und immer an ihn denken muss, glaubt sie vielleicht doch noch an den perfekten Urlaubsflirt. Doch da gibt es dieses eine  Gerücht über Caleb im Dorf was sich zwischen ihn und Sierra zu schieben scheint. Werden sie sich trotzdem eine Beziehung aufbauen und hat ihr mögliche Liebe überhaupt eine Chance. Liest es selbst

 

wp-1482845505193.jpg

Meinung zum Schreibstil:

Mir hat Jay Asher Schreibstil sehr gefallen, wunderbar romantisch uns sehr weihnachtlich. Total anders als in Tote Mädchen lügen nicht. Sehr schnell und einfach zu lesen. Top!!

Meinung zu den Personen:

Mir habe alle Personen sehr gefallen. Sierra & Caleb passen meiner Meinung nach auch prima zusammen, beide ja einen Faible für Weihnachten haben sie sind einfach süß zusammen. Und dann sind da auch noch Sierras Freundinnen in Oregon ich finde es toll wie sie zusammenhalten und ihrer Freundin zusammen helfen auch nach dem kleinen Streit.

Meinung zum Inhalt:

Tolle Geschichte. Sehr romantisch geschrieben❤ und super weihnachtlich. Toll für die Weihnachtszeit und schnell zu lesen. (habe 4 Tage gebraucht)  

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gefallen. Sehr romantisch geschrieben und super weihnachtlich und dann natürlich noch dieses tolle Cover.

Ich würde dieses Buch allen empfehlen die gerne Weihnachtsromane und Liebesromane mögen

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Rezension Anne Frank Tagebuch

Liebe Bücherfreunde

Heute kommt die nächste Rezension von mir. Ich habe vor kurzem das Tagebuch der  Frank gelesen für einen Vortrag in Deutsch.

wp-1483133712239.jpg

Titel: Tagebuch- Anne Frank

Autorin: Anne Frank

Genre: Exilliteratur & Weltliteratur

Verlag: Fischer Taschenbuch

Inhalt:

Anne Frank musste mit ihren Eltern Otto und Edith Frank- Holländer & ihrer Schwester Margot vor den Nazis  von Frankfurt nach Amsterdam fliehen. Als die Nazis jedoch auch die Niederlande besetzten wird die Lage der Juden in den Niederlanden immer schlimmer. Judengesetzt folgte auf Judengesetzt. Als Margot dann auch noch einen Aufruf von den Nazis bekommt wird schnell klar, die Familie Frank muss in Amsterdam untertauchen.

Zusammen mit der Familie van Pels versteckt sich die Franks im Hinterhaus von Ottos Firma Opekta. Nach einigen Wochen nehmen sie noch einen Juden auf: Fritz Pfeffer. Alle sind froh erstmal der Gefahr entkommen zu sein und fangen an wieder etwas normal ihr Leben zu Leben. Anne und Peter van Pels der Sohn von Auguste und Hermann van Pels verstehen sich immer besser und kommen sich näher. Nie hätte Anne gedacht das sie sich mal in Peter verlieben könnten. alles scheint perfekt und eine Rettung durch die Engländer nahe. Doch dann scheint doch alle Mühe um sonst…

Die Juden wurden verraten. Und in Konzentrationslager deportiert. Nur Otto Frank überlebte de Holocaust.

Meinung zum Schreibstil:

Ich finde Annes Schreibstil toll. Sie beschreibt alles so genau und detailliert das man sich selbst fast wie ein Juden im Hinterhaus fühlt. Sie beschreibt alles nicht zu kompliziert und sehr verständlich.

Meinung zu den Personen:

Mir haben die Personen sehr gefallen. Am besten finde ich Anne Frank, die Hauptperson selbst sie hat eine sehr starke Persönlichkeit und geht mit der ganzen Situation sehr gut um. Ich finde es sehr interessant wie Anne sich selbst als Person mit 2 Gesichtern beschreibt. Sie muss sich vor den anderen immer so benehmen wie sie es erwarten. In ihrem inneren ist sie eigentlich ganz anders. Außerdem gefällt mir die Person von Peter van Pels. Er steht Anne in der letzten Zeit im Hinterhaus bei und hört ihr zu. Nur bei ihm kann sie ihre andere Hälfte zeigen. Ich fand nur schade das Peter sich immer selbst so unterschätzt hat und so wenig Selbstvertrauen in sich hat. Die anderen Personen sind mir jetzt nicht sonderlich positiv oder negativ aufgefallen.

Meinung zum Inhalt:

ich finde es sehr interessant, dass das Buch in Tagebuchform verfasst wurde. Es wurde keine super spannende Geschichte aufgebaut, aber es war doch irgendwie so ein Hauch von Spannung da. Es war spannend zu hören was die Gesprächsthemen damals waren und was die Hinterhäusler damals für Sorgen hatten. Es ist auf jeden fall eine Leseempfehlung.

Jeder sollte sich mal mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Es ist ein Thema was uns alle angeht und nicht in Vergessenheit geraten darf.

Fazit:

Tolles Buch aber man sollte sich etwas für das Thema Nationalsozialismus interessieren und es schon mal im Geschichtsunterricht behandelt haben. Es ist eine absolut tolle Geschichte für  jedermann.

4 von 5 Sternen

Eure Anni

Lotties ganzjahrestaugliche Trost-Vanille-Kipferl

Die liebe Kerstin Gier hat in ihrem zweiten Buch der Träume ein Rezept von Lottie beschrieben. Wir haben uns gedacht, für die jenigen die gerne Backen aber die Silber-Bücher noch nicht gelesen haben, stellen wir das Rezept auf unseren Blog.

Ihr Braucht dazu:

200g Butter

100g Zucker

1 Vanilleschote

100g gemahlene Mandeln

250g Mehl

nach dem Backen: Puderzucker eine Tüte Vanillezucker.

 

Die Butter mit dem Zucker so lange verkneten, bis eine glatte Masse entsteht. Die Vanilleschonte der Länge nach aufschneiden, das Vanillemark herauskratzen und zur Butter geben. Das Mehl in die Masse sieben, die Mandeln dazugeben und unter die Butter knete. (Klappt besser mit den Händen.) Den Teig zu einer Kugel formen und in Alufolie wickeln. Im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen. (Nur im Notfall sofortweiterverarbeiten.) Dann den Teig zu einer wurst rollen und in lauter zwei Zentimeter btreite Stücke schneiden. Die kleinen Stücke zu Kipferl formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Währenddessen den Ofen auf 190° vorheitzen, die Kipferl dann auf die mittleren Schiene in 10 Minuten hellbraun backen. Den Puderzucker mit dem Vanillezucker mischen und die heißen Kipferl damit bestreuen. Auf dem Backblech ganz abkühlen lassen, die Kekse sind sehr zerbrechlich.

Kerstin Gier hat auch schon ein Bild auf Instagram gepostet vo die Kipferl drauf sind. Ich hoffe es hat eich gefallen.

Eure Sara 😉