Rezension: Leon und Claire

Liebe Bücherfreunde

Heute habe ich Leon und Claire- er trat aus dem Schatten von Ulrike Schweikert beendet. Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal und dem cbt Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen lieben dank dafür. Jetzt gehts aber los mit der Rezension viel Spaß.

420_16427_175849_xxl

Titel: Leon und Claire- er trat aus dem Schatten

Autorin: Ulrike Schweikert

Genre: Fantasy

Reihe: ja ( 2 Teiler)

Seitenzahl: 475

Preis: 16.99 Euro

Inhalt (Klappentext):

Paris. Die junge Claire ist gerade mit ihre Eltern aus den USA in die Stadt an der Seine gezogen. Auf der Party ihres neuen Klassenkameraden Adrien in den Katakomben von Paris trifft sie auf Leon. Immer öfter kreuzen sich ihre Wege und Leon zeigt Clare seine düstere Welt tief unter der Stadt. Langsam aber sicher verliebt sich Claire, doch bald schon spürt sie, dass Leon ein außergewöhnliches und gefährliches Geheimnis umgibt. Als sie versucht, Licht ins Dunkle zu bringen, wird eine uralte, zerstörerische Macht auf sie aufmerksam. Leon und Claire werden zum Spielball dunkler Mächte.

 Meinung zum Buch:

Mir hat die Idee des Buches sehr gefallen. Die Autorin konnte diese Idee wirklich toll umsetzten. Außerdem hat mir der französische Flair sehr gefallen der beim Lesen des Buches aufkam. Da hat man fast gedacht selbst durch die Straßen von Paris zu laufen. Was mir allerdings am Anfang des Buches nicht sehr gefallen hat war das Claire einfach zu schnell aufgegeben hat und die Dinge einfach so hingenommen hat wie sie sind. Sie verhielt sich fast etwas widersprüchlich.

Achtung Spoiler!!

Ich finde Claire  hat sich am Anfang mehr dafür interessiert den Klassenschwarm Adrien für sich zu gewinnen, als sich darüber Gedanken zu machen ob sie Leon wiedersehen wird. Am Ende hat es sich jedoch zum Glück noch geändert. Wenn ihr das Buch schon gelesen habt könnt ihr ja vielleicht mal in die Kommentare schreiben ob ihr das auch so empfunden habt wie ich.

Spoiler Ende

Die anderen Personen finde ich allerdings  etwas skurril. Louna und Claires andere Freundinnen in Paris hatten für mich keine Persönlichkeit. Ich finde es nicht nachvollziehbar, das Claire sie auf einmal nicht mehr beachtet. Nur, weil Adrien ein beliebter Junge ist und Louna nicht. Am Ende war es jedoch dann wider so wie ich mir es vorgestellt habe. Da konnte man schließlich auch über die etwas schwachen Hauptpersonen hinwegsehen. Mir hatte die Geschichte doch sehr gefallen. Das Cover finde ich sehr schön. Der Schreibstil war sehr verständlich und leicht zu lesen. Ein schönes Buch für zwischendurch. Abschließend kann ich jedoch sagen das mir das Buch trotzdem sehr gut gefallen. Das Ende kam sehr unerwartet.

Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen.

Eure Anni

Advertisements

Rezension: Das Lied von Eis und Feuer

9783641035860_cover

Titel: Das Lied von Eis und Feuer – Die Herren von Winterfell

Autor: George R. R. Martin

Verlag: blanvalet

Inhalt: Klappentext

Eddard Stark, der Lord von Winterfell, lebt mit seiner Familie im kalten Norden des Königreichs Westeros, und er weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon stirbt, soll Eddard an dessen Stellen treten. Für die Zeit, die er am Königshof zubringen muss, überträgt Eddard die Herrschaft über Winterfell an seinen Erben Robb – während sich sein Bastardsohn Jon den Kriegern der Nachtwache anschließt. Doch Robert Baratheon ist nicht mehr der starke Herrscher, der er einst war, und um den Eisernen Thron scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich plötzlich von mächtigen Feinden umzingelt und muss hilflos zusehen, wie seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des gesamten Reiches Westeros steht auf dem Spiel. 

Meinung zum Schreibstil:

Ich finde den Schreibstil von George R. R. Martin sehr schön. Er gefällt mir sehr gut, weil George alles beschreibt. Sogar bis ins kleinste Detail. Man bekommt von Anfang an das Gefühl man ist diese Person, aus der gerade die Sicht beschrieben wird.

Meinung zu den Personen:

Ich finde die Personen sehr gut beschrieben und kann sie mir gut vor stellen. Bei mir gibt es allerdings einen Nachteil: ich habe die Serie geguckt und stelle mir die Schauspieler vor.

Meinung zum Inhalt:

Mir gefällt die Story sehr gut. Es ist eine komplett neue und große Welt die von George erschaffen wurde. Die Handlung und die Geschehnisse sowohl in Westeros und Essos sind sehr ans Mittelalter gehalten aber mit einem Hauch an Fantasy.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gefallen, aber ich werde vor erst nicht weiter lesen. Ich werde mir aber weiterhin die Serie angucken die mir ein tickelchen besser gefällt. Ich bin allgemein ein großer Fan von George R. R. Martin und seiner wunderbaren Welt von Das Lied von Eis und Feuer. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen.

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal für dieses Buch. ich habe mich riesig gefreut.

Eure Sara;)

Quellenangaben:

Das Cover habe ich von Bloggerportal die es erlauben die Cover zu benutzen.

 

Neuzugänge Januar

Hallo liebe Bücherfreunde

Nun ist der erste Monat 2017 auch schon vorbei und heute möchte ich euch meine Neuzugänge vom Januar zeigen. Es ist einiges zusammen gekommen.

Insgesamt sind es 3 Bücher und 1 Hörbuch.

Leon und Claire- er trat aus dem Schatten

Anna Sacher und ihr Hotel

My Dear Sherlock- Wie alles begann

Chroniken der Unterwelt- City of Bones Filmhörspiel

 

Ich bin schon sehr gespannt wie mir die Bücher gefallen. Auf unserer Instagram Seite und auf unserem Blog werde ich euch auf dem laufenden halten.

Da 3 der 4 Neuzugänge mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde möchte ich mich nochmal beim Bloggerportal und den jeweiligen Verlagen bedanken.

Rezension: Filmhörspiel City of Bones

Liebe Bücherfreunde

Ich habe gestern das Filmhörspiel zu City of Bones beendet. Das Hörspiel habe ich vom HörVerlag und vom Bloggerportal  zugeschickt bekommen.

Viel Dank!! Jetzt kommt meine Rezension viel  Spaß                                                                                                                      

464_1199_139166_xxl          

Allgemeine Informationen:

Titel: City of Bones

Produktion: Constantin Film

2 CDs a 55min. und 56 min.

Gesamtlänge: 1h 51 min.

 

 Inhalt  vom CD Rücken :

Chroniken der Unterwelt City of Bones ist der erste Teil der Reihe von Cassandra Clare.

City of Bones erzählt von der jungen Clary die herausfindet, das sie einem alten Geheimbund von Halbengeln, den Schattenjägern angehört. Das Ziel der Schattenjäger ist es die Menschen vor den Dämonen zu schützen. Als Clarys Mutter dann plötzlich verschwindet ,schließt sich Clary diesem Geheimbund an. Die jungen Schattenjäger  in Clarys Alter: Isabell Lightwood, Alec Lightwood und Jace Wayland zeigen Clary die Unterwelt von New York. Die Unterwelt ist voll mit Vampiren, Werwölfen und Hexenmeistern.

 

Meine Meinung:

Inhalt:

Mir hat die Geschichte inhaltlich wieder sehr gut gefallen. Wie schon in der Buchreihe und dem Film zum Hörspiel die ich vorher schon gelesen und gesehen habe. Die Geschichte ist sehr spannend erzählt. Inhaltlich unterscheiden sich Film und Hörspiel jedoch kaum. Ich konnte der Geschichte im Hörspiel gut folgen und hatte keine Schwierigkeiten sie zu verstehen. Ich muss jedoch sagen das Buch und Film sehr voneinander abweichen. mir hat der Film aber trotzdem sehr gefallen.

Personen und Synchronstimmen: 

Ich finde es toll, das für das Hörspiel nicht andere Synchronsprecher verwendet wurden, so kann man sich die Scenen viel besser vorstellen und hat die dazugehörigen Filmszenen direkt im Kopf. Die Personen haben mir wieder sehr gefallen. Jace Wayland mit seinem Sarkasmus und ja Leute es ist Jace Wayland ich glaube mehr muss ich dazu wohl nicht sagen. Da wäre dann auch noch Clary die ja im ersten Teil noch ziemlich ahnungslos von allem ist und trotzdem versucht alles so gut wie möglich zu verstehen… Wenn ich euch jetzt alle Personen und ihre guten Eigenschaften aufzählen würde, wäre ich hier tagelang beschäftigt und ihr hattet jetzt einen seitenlangen Blogpost.

Die Erzählerin hat eine sehr angenehme Stimme und man hört ihr gerne zu.

Filmmusik und Effekte:

Die tolle Musik im Film ist auch im Hörspiel wieder zu finden, wie zum Beispiel When the Darkness Comes von Colbie Caillat und Heart by Heart von Demi Lovato. Die Musik wurde an den perfekten Stellen verwendet wie zum Beispiel die Gewächshausscene oder die letzte Scene von Clary und Jace.. Was ich allerdings etwas schade finde ist das die Kampfscenen irgendwie etwas unecht für mich rüberkommen. Besonders bei den Kampfscenen mit Pangborn und Blackwell. Sie haben für meinen Geschmack  einfach zu laut geschriehen. Aber das empfindet ja jeder anders.

Mein Lieblingszitat

„Ich bin ein Schattenjäger Clary und ich beschützt dich mit meinem Leben“   

Ich gebe dem Filmhörspiel von City of Bones 4/5 Sternen.

4_Sterne.jpg

Quellenangaben:

Cover vom Bloggerportal

Quelle Bild mit Sternen

 

 

 

 

Rezension: Zurück ins Leben geliebt

 

51m96s6hsdl-_sx319_bo1204203200_Allgemeine Informationen :

Titel: Zurück ins Leben geliebt

Autorin: Colleen Hoover

Genre: Liebesroman

Reihe: nein

Seitenzahl: 356

Preis: 12.95 Euro

Der Originaltitel  aus dem englischen ist Ugly Love. Als der deutsche Titel und das Cover veröffentlicht wurde waren viele nicht von dem Cover und dem Titel überzeugt. Ich für meine Verhältnisse bin mit dem Cover und Titel vollends zufrieden es kann aber ja jeder selbst entscheiden was er dazu sagt.  Aber nun möchte ich erstmal beginnen mit der eigentlichen Rezension. Los geht’s…

Inhalt des Buches:

Tate hat beschlossen erstmal zu ihrem Bruder Corbin  nach San Francisco zu gehen. Im Haus ihrer Bruders trifft sie auf ihren zukünftigen Nachbarn Miles, er ist ein Freund von ihrem Bruder. Schon als Miles und Tate sich das erste mal begegnen fühlen sie sich zueinander hingezogen.

Keine Gefühle- das versprechen sich Miles und Tate am Anfang ihrer etwas „anderen“ Beziehung. Doch ob das auch wirklich gutgehen kann? Schnell merkt Tate das Miles irgendein dunkles Geheimnis hat.

Meine Meinung zum Buch:

Erstmal möchte ich sagen, dass ich eine sehr hohe Erwartung an das Buch von Collen Hoover. Ich habe letzten Januar bereits die Slammed Reihe von ihr gelesen und war begeistert. Eine große Liebesgeschichte mit großen Gefühlen. Auf den ersten Fünfzig Seiten habe ich dann auch das erwartete bekommen. Eine tolle Liebesgeschichte. Doch dann schlug das ganze leider in die 50 Shades of Grey Richtung ab. Gefühlt jedes 4 Kapitel hatten Miles und Tate Sex. Und dies sehr detailliert beschrieben. Und mit detailliert meine ich auch detailliert. Für die die gerne diese Genre lesen ist es das perfekte Buch. Nicht so schwer wie die 50 Shades of Grey Reihe. So jetzt aber genug gemeckert. Zum Schluss habe ich nämlich wieder meine gr0ße Liebesgeschichte vom Anfang bekommen. Ach einfach toll. Das Geheimnis was nach und nach raugekommen ist war sehr bewegend. Traurige Geschichte wo man ab und an ein paar Tranchen verdrücken konnte. Ich finde außerdem die Personen im Buch sehr toll. Tate die nie die Hoffnung aufgegeben hat. Und natürlich Miles ein sehr spannender Charakter den ich bisher noch nie in einem Buch hatte. Die Nebencharaktere wie Cap und Corbin finde ich auch klasse. Corbin der fürsorgliche großer Bruder und Cap der 80 Jährige Hausmeister im Hochhaus. Alles in einem eine tolle Geschichte wäre da nicht die Sache  mit dem Sex im Buch. Was ich abschließend noch sagen muss ist das ich trotzdem das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich war immer noch so gespannt ob es vielleicht doch noch etwas weniger Sexistische Scenen.

Fazit: tolles Buch für die die gerne Erotikromane lesen. Wenn du nicht gerne viele Sexszenen in einem Buch hast solltest du dieses Buch nicht unbedingt lesen.

Ich gebe dem Buch insgesamt jedoch nur 3 von 5 Sternen.

Quellenangabe zum Cover:

Impressum

Haftung für Inhalte:

Die Inhalte auf unserer Seite wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir keine Haftung übernehmen. Die Inhalte der Bücher können teilweise aus den Klappentexten der Bücher entnommen werden.

Als Anbieter dieser Website sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für die Inhalte nach den allgemeinen Gesetzten verantwortlich. Wenn sie Inhalte entdecken die rechtswidrig sind oder sonstige Fehler enthalten können sie sich gerne per E mail an uns wenden.

E-Mail: buecher.liebe@gmx.net

Haftung für Links:

Unsere Beiträge können Links zu externen Webseiten Dritter enthalten. Für die Inhalte dieser Website sind wir jedoch nicht zuständig. Für die Inhalte dieser Website ist nur der Anbieter der Seite verantwortlich. Bei Rechtsverletzung werden wird die Links umgehend entfernen. Die Inhalte werden regelmäßig kontrolliert.

Urheberrecht:

Die Inhalte unserer Seite unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Unsere Seite ist nur für den privaten und nicht zum Vertrieb. Der Inhalt der Bücher gehört dem jeweiligen Verlag und Autor. Wenn sie auf eine Verletzung des Urheberrechts aufmerksam werden, wenden sie sich bitte an uns per E Mail. Bei einer Urheberrechtsverletzung werden wir den Inhalt umgehend entfernen.

Quellen sind wenn nötig unter den Bildern angegeben.

Oft habe ich die Cover von Amazon, Bloggerportal und Google.

 

Rezension Ep. 1 Shadowhunters Staffel 2

Liebe Serienfans

Heute kommt meiner ersten Serienrezension  zur ersten Episode von der 2 Staffel Shadowhunters. Ich hoffe euch gefällt meine erste Rezension.

Anfangs möchte ich euch noch eine kurze Zusammenfassung dazu geben was in der letzten Episode von Staffel 1 passiert ist, da die erste Folge von Staffel 2 setzt gleich an der letzten Episode an.

Zusammenfassung Ep.13 Morgenstern

Alec hat seine Hochzeit mit Lydia abgesagt und sich doch seine Gefühle für den Hexenmeister Magnus Bane eingestanden. Die Eltern von Alec waren enttäuscht und wollen nun nichts mehr von ihm wissen. Sie finden das er sie vor den anderen Shadowhunters blamiert hat. Simon & Clary suchen nach dem weißen Buch um Clary Mutter zu retten. Laut Magnus Bane steht das Gegenmittel in diesem Buch und die Vampirin Camille ist im Besitz dieses Buches. Zur gleichen Zeit kommt Hodge in den Besitz des Kelches der Engel. Er ist ein Verräter und bringt den Kelch Valentine. Unterdessen ist Jace Wayland/ Morgenstern außer sich vor Wut. Er ist Clarys Schwester und Valentine ist ihr gemeinsamer Vater. Er macht sich auf die Suche nach ihrem Vater und will ihn zur Rede stellen. Doch dann geraten die Freunde in eine Falle von Valentine. Wird Jace seine Freunde noch warnen können bevor es zu spät ist? Er wird vor die Wahl gestellt entweder er schließt sich Valentine an oder seine Freunde und Clary müssen sterben. Um seine Freunde zu schützen und ihnen das Leben zu retten geht Jace zusammen mit Valentine. Alle sind am Boden zerstört besonders Clary…

…………………………………..Ende Staffel 1 …………………………………..

Zusammenfassung: Ep. 1 Schuldiges Blut

Valentine und Jace sind auf dem Boot von Valentine. Valentine möchte die Loyalität seines Sohnes Jace in Frage stellen. Er schlüpft in die Gestalt von Clary, der Schwester und Liebe von Jace und erzählt ihm das sie zusammen fliehen müssen. Jace fällt auf diese Falle rein und Valentine lässt Jace verprügeln. Eine harte Strafe. Doch Jace lässt sich nicht beirren und versucht erneut Valentine umzubringen. Wieder ohne Erfolg!! Valentine erzählt Jace unterdessen das seine Mutter Jocelyn keine Interesse an ihm hat ihm hatte und ihn tot sehen wollte. Unterdessen machen sich Clary und ihre Freunde auf die Suche nach Jace. Bisher ohne jeglichen Erfolg. Unterdessen wird dem New Yorker Institut der neue Leiter Victor Aldertree vorgestellt. Er möchte sich auf die intensive Suche nach Jace machen. Alec möchte sich selbstständig auf die Suche nach Jace machen mit Hilfe von seiner Parabateiverbindung. Dazu braucht der die Hilfe von seinem Freund Magnus Bane. Magnus und Alec geraten oft aneinander und Streiten sich. Am Ende können sie jedoch alles klären. Victor Aldertree hat unterdessen entschieden das Jace ein Verräter ist und nun tot oder lebändig gesucht wird. Am Ende der Folge treffen Jace, Jocelyn und Clary aufeinander.

Die Hauptpersonen Darsteller:

  • Clary Morgenstern – Katherine McNamara
  • JaceWayland/Morgenstern- Domenic Sherwood
  • Alec Lightwood – Matthew Daddario
  • Isabelle Lightwood- Emeraude Toubia
  • Magnus Bane- Harry Shum Jr.
  • Valentine Morgenstern- Alan Van Sprang

Meinung:

Mir hat die neue Episode Shadowhunters sehr gut gefallen. Ich war direkt wieder in der Welt der Schattenjäger drin. Wieder tolle Schauspieler die ihre Sache sehr gut gemacht haben. Mir hat es sehr gefallen das die Episode direkt da ansetzte wo die letzte endete, also auf Valentines Schiff. Mir hat der neue Aktion Teil auch sehr gefallen. Mehr Spannung kam auf und man konnte mehr mitfiebern. Und natürlich worauf wir natürlich fast alle gewartet haben: Mehr Malec Scenen. Und große Gefühle. Es waren ein paar  sehr tolle Scenen von den beiden dabei aber die großen gefühle sind bis jetzt noch ausgebliebn.  Aber nach der  letzte Scene von Alec und Magnus,  die Versöhnung gab es endlich die gewünschten großen Gefühle. Das Lächeln von Alec an Magnus war einfach super süß. Da können wir nur auf viele neue Malec Scenen in den nächsten Episoden hoffen. Abschließend kann ich auf jeden fall sagen das mich die ertse Episode überzeugt hat.

Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Episoden.

Das war es von der ersten Serienrezension von mir.

Ich vergebe Ep.1 der 2 Staffel Shadowhunters- The Mortal Instruments

5/5 Sternen

Hier noch ein paar Bilder:

 

Quelle: http://www.shadowhunterstv.com

Alle Rechte der Bilder gehen an die angegebene Website und an Freeform.