Meine signierten Bücher

Hallo liebe Bücherfreunde

Heute möchte ich euch meine signierten Bücher zeigen. Außerdem erzähle ich euch noch kurz wo ich sie signiert bekommen habe und die Geschichte dahinter.  Habt ihr auch signierte Bücher? Viel Spaß beim durchlesen. Und los geht’s…

Book of Lies von Terri Terry

20170220_151405.jpg

Das ist mein signiertes Exemplar von Book of Lies. Ich habe es mir letztes Jahr auf der Buchmesse in Frankfurt signieren lassen. Es war eher eine sehr spontane Aktion zu der Signierstunde von ihr zu gehen. Es war eine sehr tolle Erfahrung.

Leon und Claire- er trat aus dem Schatten  von Ulrike Schweikert

20170220_151311.jpg

Hier seht ihr mein signiertes Exemplar von Leon und Claire- er trat aus dem Schatten. Ich habe es nicht persönlich von der Autorin signieren lassen, das hat eine Bekannte erledigt. Ich habe mich sehr über die Signierung und die Autogrammkarte gefreut. Vielen Dank an die Autorin Ulrike Schweikert ich habe mich sehr gefreut das sie mir mein Exemplar signiert haben.

Meine Rezension zum Buch findet ihr hier: Rezension: Leon und Claire

Begin again und Trust again von Mona Kasten

wp-1488222008167.jpg

Meine neusten signierten Bücher sind die ersten beiden Teile der again Reihe von Mona Kasten. Ich war mit Sara auf einer Lesung von Mona Kasten  und Sara Bow in Stuttgart. Es war unsere erste Lesung und es hat uns sehr gefallen. Mona und Sara habe die Lesung richtig gut gemacht. Mona war richtig nett und hat sich für alle etwas Zeit genommen um die Bücher zu signieren und ein Foto mit uns zu machen.

Das war mein etwas kurzer Blogbeitrag zum meinen signierten Büchern. Es sind zwar noch nicht allzu viele  aber ich hoffe das es bald noch mehr werden. Schönen Abend euch noch.

Eure Annika

Rezension: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind – Das Orginaldrehbuch

Liebe Bücherfans

Heute habe ich das Orginaldrehbuch von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind beendet.

Allgemeine Informationen:

61k-qa0yzsl-_sx336_bo1204203200_Titel: Phantastische  Tierwesen  und wo sie zu finden sind

Autorin: J.K.Rowling

Verlag: Carlsen

Preis: 19.99 Euro

Reihe: nein

Genre: Fantasy- Drehbuch

Seitenzahl: 301

Inhalt:

Der Britische Zauberer Newt Scamender reist mit einem Koffer voller Tierwesen nach New York. Doch als der Koffer verloren geht und ein Teil der Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme und nicht nur er.

Meine Meinung:

Erstmal muss ich sagen das mir das Cover sehr gefällt. Es ist schön gestaltet mit den Tierwesen auf dem Cover. Sie hätten es nicht besser machen können.

Mir hat das Orginaldrehbuch sehr gefallen. Trotz der ungewohnten Art wie das Buch geschrieben wurde konnte man der Geschichte leicht folgen.

Die Figuren im Buch haben mir alle sehr gefallen. Newt, Tina, Jacob haben alle perfekt in die Geschichte gepasst. Jeder hatte seine Rolle und seine Aufgabe in der Geschichte. Das hat mir sehr gefallen.

Und Leute schaut euch doch mal dieses wunderbare Cover an, einfach ein Traum oder? Da hat die Illustratorin gute Arbeit geleistet alle Frage. Mit eines der schönsten Cover die ich gesehen habe.

Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder mal sehr gefallen. Obwohl ich sagen muss, das das Orginaldrehbuch anders war als die Harry Potter Bände. Was ja nichts schlechtes ist. Das Buch hat mich nicht enttäuscht.

Trotzdem war es etwas komisch für mich den Film und so auch die Handlung schon zu kennen. Statt mir selbst die Figuren vorzustellen hatte ich immer die Schauspieler aus dem Film im Kopf. Generell hatte ich mir die Welt so vorgestellt wie sie im Film war.

Abschließend kann ich sagen das mir das Buch sehr gefallen hat, es ist einfach zu lesen und daher toll für zwischendurch. Toll für alle Fans der Harry Potter Reihe. Ich würde euch allerdings empfehlen erst das Buch zu lesen, wenn ihr den Film noch nicht gesehen habt. So könnt ihr euch selbst die Welt und die Personen vorstellen.

Ich gebe dem Buch 4.5 von 5 Sternen.

Eure Anni

Rezension: Ich gebe dir die Sonne

Hallo Bookis,

ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen. Dafür möchte ich mich noch mal herzlich beim Bloggerportal und beim cbt Verlag bedanken. Ich hab mich riesig gefreut und es hat viel Spaß gemacht beim Lesen.

9783570164594_cover

Titel: Ich gebe dir die Sonne

Autor: Jandy Nelson

Verlag: cbt

Preis: 17,99€

Reihe: Nein

Genre: Liebesroman

Seiten: 480 Seiten

Inhalt Klappentext:

Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer Freizeit Kopfsprünge von den Klippen macht und für zwei redet. Ein paar Jahre später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das die beiden auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat. Doch dann trifft Jude einen wilden, unwiderstehlichen Jungen und einen geheimnisvollen, charismatischen Künstler…

Meine Meinung:

Für mich war der Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig. Zum Schluss aber konnte ich gut damit umgehen. Der Schreibstil ist wie die Gedanken der Person geschrieben. Es wechselt schnell von einem Thema zum anderen und Jandy baut immer wieder die Fantasien der Personen ein. Mit Jude und Noah konnte ich mich gut auseinander setzen. Ich konnte richtig mit fühlen und die Handlungen der Personen gut nach voll ziehen. Die beiden Zwillinge könnten gar nicht unterschiedlicher sein, aber sie passen perfekt zu einander. Beide eifern um die Aufmerksamkeit und schaden der guten Beziehung zueinander. Noah beschreibt Momente und Ereignisse mit Bilder die er gemalt hat und so malen würde. Den Inhalt fand ich sehr spannend und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich finde die Geschichte auch ein bisschen traurig, dass die Zwillinge sich so sehr auseinander gelebt haben und nicht mehr miteinander sprechen. Ich bin aber sehr froh, dass es gut ausgeht.

Ich gebe dem Buch 4 von 6 Tatzen    download

Eure Sara

 

Quellenangaben:

Cover: von Bloggerportal

Tatzenbild: von Google

Rezension: Museum of Heartbreak

Guten Mittag…

als erstes möchte ich dem Bloggerportal und dem cbj Verlag danken. Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen und mich sehr gefreut.

9783641163136_cover

Titel: Museum of Heartbreak

Autor: Meg Leder

Verlag: cbj

Genre: Liebesroman

Preis: 16,99€

Seitenzahl: 320

Reihe: Nein

Inhalt Klappentext:

Eine Gebrauchsanleitung in Sachen Liebe sollte wirklich endlich mal jemand schreiben!, findet die 16-jährige Penelope, als sie mit Karacho in ihre erste große Liebesgeschichte reinrauscht und, ohne über Los zu gehen, erst wieder an der Abfahrt »Herzensleid« zum Stehen kommt. Darauf bereitet einen wirklich keiner vor, weder Eltern noch Lehrer noch sonst wer von den angeblich so Erwachsenen. Genau betrachtet haben die nämlich auch kein Patentrezept in Sachen Liebe parat. Also beschließt Penelope, selbst dieses Buch zu schreiben, die Geschichte ihrer großen Liebe und deren Scheitern, entlang an all den kleinen Erinnerungsstücken, die sich durch Penelopes Liebesleben ziehen: vom ersten Händchenhalten im Kindergarten über den ersten kumpelig-peinlichen Kuss mit 11, bis hin zum ultimativen Date mit Mr Right.

Meine Meinung:

Dieses Buch konnte mich leider nicht zu 100% überzeugen. Der Schreibstil war für mich etwas verwirrend und nicht angenehm zu lesen. Der Inhalt ist ein klassischer Liebesroman für Jugendliche. Ich fand es sehr verwirrend, weil Penelope kein Buch geschrieben hat. Erst zum Schluss stellte sich heraus, dass das Buch was man liest das Buch von Penelope ist. Sie erzählt quasi ihre Erinnerungen nach und wir könnten uns ein Beispiel nehmen wie wir nicht machen sollen. Der Einstieg in die Geschichte mit dem Traum von Penelope fand ich etwas unpassend und hätte ihn später eingebaut. Die Personen waren gut beschrieben und ich fand alle ganz nett und sympathisch. Die Freundinnen von Penelope waren immer für sie da. Der Klappentext weicht etwas von der Geschichte des Buches ab. alles in einem fand ich das Buch gut obwohl mir manche Dinge nicht so gefallen haben, die ich anderes gemacht hätte.

Ich gebe dem Buch 4 von 6 Tatzen download

Eure Sara

Quellenangaben:

Cover: von Bloggerportal mit deren Erlaubnis

Tatzenbild: von Google

Hörbuch: Lady Midnight

Hello Bookis…

ale erstes möchte ich mich beim Hörverlag und beim Bloggerportal für dieses wundervolle Hörbuch bedanken. Ich habe mich riesig gefreut und hat mir viel Spaß gemacht es an zuhören.

9783844521283_cover

Titel: Lady Midnight

Verlag: Hörverlag

Gelesen von: Simon Jäger

Länge 23 h 8 min

Preis: 19,99€

Genre: Fantasy

Inhalt:

Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt…

Meine Meinung zum Hörspiel:

Simon Jäger hat eine klare und deutliche Stimme. Er betont alles sehr und und wenn er eine direkte Rede vorliest verstellt er seine Stimme um ein paar Tonlagen. Er macht immer wieder kleine Pausen und liest nicht zu schnell. Seine Stimme ist sehr beruhigend und man kann bein anhören sich gut entspannen und vielleicht auch einschlafen. Er sagt immer wie das jeweilige Kapitel heißt was er gerade vorliest. Er spricht die Namen alle englisch aus was ich nicht so gut finde. Natürlich muss man manche Namen wie Christina oder Jem englisch aussprechen sonst würde es komisch klingen, aber zum Beispiel Julian oder Ty sollte man im deutschem, meiner Meinung nach, deutsch aus sprechen und nicht auf englisch. An sich fand ich früher Hörbücher nicht so gut, aber dass hat sich vor allem durch Simon Jäger geändert.

Fazit:

Ich werde auf jeden Fall mir das Hörbuch noch viele Male anhören. Es hat mir wie schon gesagt viel Spaß gemacht es sich anzuhören, da Lady Midnight auch mein Lieblingsbuch von Cassandra Clare ist. Ich kann allen Lady Midnight Fans es nur wärmstens empfehlen, natürlich ist es nicht so wie wenn man es selbst liest, aber es kommt nah ran und ist meiner Meinung nach genauso gut.

Ich gebe dem Hörspiel 4,5 von 5 Sternen

Eure Sara 😉 🙂

Rezension: Herz aus Nacht und Scherben

Hey Bookis 😉

Als erstes möchte ich mich beim cbt Verlag und bei dem Bloggerportal bedanken. Ich habe Herz aus Nacht und Scherben als Rezensionsexemplar bekommen und mir hat das Buch sehr gut gefallen.

9783641192709_cover

 

Titel: Herz aus Nacht und Scherben

Autor: Gesa Schwartz

Verlag: cbt

Preis: 17,99€

Seitenzahl: 544 Seiten

Genre: Fantasy

Inhalt Klappentext:

„Seine Augen waren wie eine Frage, deren Antwort sie ersehnte und zugleich fürchtete, und sie spürte instinktiv, dass ein einziger Schritt auf ihn zu sie ins Bodenlose führen würde … ein einziger Schritt, der alles ändern konnte, was sie zu sein glaubte.“
In Venedig gerät die siebzehnjährige Milou in die Welt der Scherben: das Reich der verlorenen Gedanken, der zerschlagenen Träume, der unvollendeten Geschichten und vergessenen Wünsche. Auf der Suche nach spurlos im Nebel verschwundenen Menschen verliebt sie sich in den mysteriösen Rabenwandler Nív, doch sie weiß: Seine Welt ist nicht für sie bestimmt. Und mit jedem Augenblick zieht das Reich der Scherben sein Netz enger..

Meine Meinung zum Buch:

Ich konnte mich anfangs mit dem Schreibstil nicht identifizieren. Nach einer Weile ging es mit dem Schreibstil und zum Schluss gefiel er mir ziemlich gut. Er ist zwar nicht mein Liebelingsschreibstil aber er gefällt mit gut. Gesa Schwartz beschreibt alles was um die jeweilige Person rum passiert und man kann es sich dann vorstellen. Die Hauptfigur Milou gefällt mir sehr gut. Sie wird gut beschrieben und ich konnte sie mir gut vorstellen. Der Inhalt hat mir auch sehr gut gefallen. Es ist zwar nicht ganz was neues aber dennoch hat mich dieser Inhalt gefesselt und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Fazit:

Ich fand dieses Buch sehr gut und ich würde mich auf jeden Fall über ein ähnliches Buch freuen. ich kann dieses Buch allen empfehlen die Romantasy lesen wollen. Milou und Niv waren besser gesagt sind so süß zusammen.

Eure Sara 🙂

Quellenangaben:

Cover von Bloggerportal welches die Erlaubnis gibt es zu benutzen.