Rezension: Ewig Dein – Deathline (Hörbuch)

Hallo Bücherfreunde,

heute kommt wieder eine Rezension von einem Reziexemplar, dass ich von Bloggerportal und dem cbj audio Verlag bekommen habe. Es war sehr schön und ich habe mich sehr gefreut. Danke nochmal dafür.

9783837138184_Cover

Titel: Ewig Dein – Deathline

Verlag: cbj audio

Buch von: Janet Clark

Gelesen von: Friederike Walke

Länge: 6h 51min, 6 CDs

Preis: 19,99€

 

Inhalt:

Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird.

Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin …

Meine Meinung:

Ich finde die Stimme von Friederike Walke sehr schön und beruhigend. Sie verstellt die Stimme immer wenn jemand anderes als Josie spricht. Ihre Stimme ist sehr klar und deutlich und ist gut zu verstehen. Sie betont sehr gut und spricht weder zu schnell noch zu langsam. Friederike Walke macht auch kleine Pausen um die Handlung etwas zu lockern, was ich sehr gut finde. Sie spricht nie holprig oder spricht etwas unpassend aus. Die Namen, wobei ich immer sehr und zu pingelig bin, hat sie sehr gut aus gesprochen und nicht „falsch“ zum Beispiel in einer falschen Sprache, ich finde halt in deutsch land sollte man nur Namen englisch oder in einer anderen Sprache aussprechen wenn der Name speziell aus dem Land kommt.

Ich habe alle Personen (bis auf ein paar Ausnahmen) sofort ins Herz geschlossen. Josie war mir sofort von Anfang an sympatisch und ich konnte mich richtig gut mit ihr anfreunden. Auch ihre zwei besten Freunde, Dana und Gabriel, sind mir sehr ans Herz gewachsen und sind die besten Freunde die man sich nur wünschen kann. Josie hat einen wundervollen Charakter und sie gefällt mir echt gut. Ray ist so ein typischer Dreamboy und gefällt mir sehr sehr gut. Auch er ist einfach wundervoll und ich hätte ihn selber gern als Freund. Ray und Josie passen so gut zusammen und mir tat es so weh als er über die Deathline gegangen ist und Josie zurück gelassen hat.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen und sowas würde ich gern öfters lesen. Die Handlung hat nicht einfach mitten drin in der Geschichte angefangen. Der Leser bekommt am Anfang die Story erzählt und bekommt ein Einblick in Josies Leben. Es passiert nicht plötzliches, alles passiert genau passend und nicht zu schnell oder zu langsam. Sie verliebt sich schleichend in Ray, der nicht einfach so in ihr Leben platzt sondern ganz allmählich in ihr Leben kommt. Dieser Hintergrund mit den Yoama gefällt mir auch sehr gut. Was mir persönlich nicht so gefallen hat, dass Ray einfach gegangen ist und nicht zurück gekommen ist. Ich hätte mir gewünscht, dass man am Ende des Buches einen Weg findet, dass Ray nicht über die Deathline gehen muss.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten ob Ray je wieder so zurück und ins Leben kommt, wie ich es mir wünsche. Ray und Josie ist einfach ein Traumpaar und ich würde es nicht aushalten wenn Ray nie wieder zu Josie zurück kommt und sie sich jemand anderes suchen muss mit dem sie ihre Zukunft plant.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Eure Sara

Quellenverzeichnis:

Das Cover habe ich von Bloggerportal zu Verfügung gestellt bekommen.

Rezension: Apple und Rain

Guten Mittag,

ich möchte dem Bloggerportal und dem cbt Verlag herzlich danken für dieses schöne Buch. Ich fand es sehr schön und habe mich sehr gefreut. Es war schön zu lesen und hat eine Menge Spaß gemacht.

9783641163600_Cover

Titel: Apple und Rain

Autor: Sarah Crossan

Verlag: cbt

Preis: 12,99€

Seitenzahl: 320 Seiten

Format: eBook, Paperback

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Inhalt:

Drei Jahre alt war Apple, als ihre Mum sie in einer stürmischen Nacht bei der Großmutter zurückließ. Seitdem hat Apple nichts von ihr gehört. Elf Jahre später taucht Mum plötzlich wieder auf. Mum ist das Gegenteil von Apples strenger, konservativer Nana. Im Glückstaumel zieht Apple bei Nana aus, direkt zu Mum. Womit sie aber nicht gerechnet hat: Sie ist nicht Mums einziges Kind. Dass ihre kleine Halbschwester Rain ebenso wenig von Apple wusste, macht die Sache nicht besser. Und dass Mum Apple als Babysitterin braucht, auch nicht. Apple dämmert, dass sie eine schwierige Wahl getroffen hat. Zum Glück kann sie sich dem Nachbarsjungen Del anvertrauen, der ziemlich gut zuhören kann …

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich klasse. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen, in einem Schreibstil der super für 12 Jährige ist und in der Ich-Form erzählt. Es regt auf jeden Fall zum Denken an. Man kann mit den Personen mit fühlen und sich alles aus ihrer Sicht vorstellen.

Die Personen sind mir ans Herz gewaschen. Die Personen sind alle wunderbar und man muss sie einfach lieben. Apple und Rain sind ganz sehr süße Geschwister und ich fand sie einfach nur süß.Vor allem ist Apple mir ans Herz gewachsen. Sie ist liebenswürdig und hat einen wunderbaren Charakter. Apple hat das tolle Talent zu dichten. Nach und nach kann man auch die Mutter verstehen warum sie alles getan hat.

Die Geschichte hinter diesem Buch ist sehr tragisch und mit der Zeit merkt man erst, welche Last die Charaktere tragen, und zwar alle. Am Anfang lernt mal alle, bis auf Apple, mit ihren freudigen Seiten kennen, welche sich aber mit jeder Seite zu tiefgründigen Geschichten verbinden. Es werden Themen in die Geschichte eingebunden und spielen eine wichtige Rolle wie die erste Liebe, Familienliebe, Geschwisterstreit, Enttäuschung, Angst und auf jeden Fall das Erwachsen werden.

Fazit:

Ich finde das Buch sehr schön und kann es jeden ans Herz legen, wer Familienromane mag. Ich werde auf jeden Fall noch mehr Bücher lesen von Sarah Crossan. Dieses Buch war sehr emotional und einfach wunderschön.

Ich gebe den 4,5 von 5 Tatzen.

Eure Sara 🙂

Quellenverzeichnis:

Das Cover habe ich von Bloggerportal zu Verfügung gestellt bekommen.

Rezension: Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister

Huhu,

heute habe ich wieder eine tolle Rezension. Ich habe dieses lustige und zugleich etwas schlaue Buch vom Bloggerportal und dem GRRM by penhaligon Verlag. Ich habe sehr gefreut, vor allem über die schnelle und vorzeitige Lieferung.

9783764531577_Cover

Titel: Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister

Autor: George R. R. Martin

Verlag: GRRM by penhaligon

Preis: 10,00€

Genre: Fantasy

Reihe: Ja, kann man meinen.

Seitenzahl: 160 Seiten

Inhalt:

Tyrion Lennister, der wohl beliebteste und berühmteste Charakter aus George R.R. Martins Serie Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones ist bekannt für seine spitze Zunge, seinen beißenden Sarkasmus und seinen gnadenlosen Spott. In diesem illustrierten Geschenkbuch wurden seine besten Sprüche zusammengetragen. Von der Macht der Worte über die Liebe bis zur Realpolitik – Tyrion Lennisters Weisheiten unterstützen in jeder Lebenslage.

Meine Meinung:

In dem Buch sind Weisheiten, die man wirklich auf unser Leben ziehen kann. Tyrion ist allgemein ein sehr schlauer Mann und gibt auch viel schlaues von sich, aber genauso kann er lustig sein. Ich habe viel gelacht und mir immer Peter Dinklage vorgestellt der mir gerade das Buch vorliest. Es gibt verschiedene Kapitel in diesem Buch. Zum Bespiel über die Liebe oder über die Kunst, die eigene Haut zu retten.

~Mein Verstand ist meine Waffe. Mein Bruder hat sein Schwert, König Robert hat seinen Streithammer, und ich habe mein Verstand… wie ein Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten.~

Zitat aus dem Buch, Seite 30

Meine Schwester hat mich mit einem Pilz verwechselt. Sie hält mich im Dunkeln füttert mich mit Mist.

Zitat aus dem Buch, Seite 57

Fazit:

Ich kann jeden der Game of Thrones mag bzw. liebt nur ans Herz legen. Vor allem denjenigen, die Tyrion mögen. Ich habe das Buch innerhalb von einer halben Stunde durch gelesen und wollte nur noch mehr Zitate lesen.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Tatzen.

Eure Sara 😉

Quellenverzeichnis:

Das Cover habe ich von Bloggerportal zu Verfügung gestellt bekommen.

Rezension: der Hobbnix – die große Tolkien-Parodie

Huhu,

heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Dieses Buch habe ich wieder vom Bloggerportal und dem Heyne Verlag bekommen. Danke nochmals für dieses Buch.

9783641104801_Cover

Titel: Der Hobbnix – Die große Tolkien-Parodie

Autor: A.R.R.R. Roberts

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 341 Seiten

Genre: Fantasy / Comedy

Reihe: Ja

Preis: 8,99€

Inhalt Klappentext:

Zauberer sind ja wohl voll nervig! Wie gut, dass der Hobbnix Bingo Beutelgrapscher nichts mit solchen Typen zu tun hat – bis eines Tages der vertatterte Zauberer Ganzalt und eine Horde von haarigen Zwergen vor seiner Tür stehen und ihn so mir nichts, dir nichts auf eine Abenteuerfahrt mitnehmen. Auf ihrer Reise begegnen sie so krassen Typen wie dem griesgrämigen Philosophen Schmollmund, Lord Halbelf und Björn dem Tier, und obwohl am Ende das eine oder andere rausspringt, steht für Bingo Beutelgrapscher fest: Zauberer sind ja wohl voll nervig …

Meine Meinung:

Mir hat der Schreibstil gut gefallen. Es war sehr lustig alles geschrieben dennoch war alles sehr genau und detailliert beschrieben. Natürlich war es ein anderer Schreibstil wie von zum Beispiel einem Fantasy Buch oder einem Thriller. Es ist alles lustig geschrieben, denn der Leser soll schließlich lachen während er das Buch liest. Es ist alles etwas überspitzt dargestellt und soll den Leser zum lachen animieren. Teilweise war es für mich zu übertrieben dargestellt und fast schon nicht mehr lustig.

Mit den Personen konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Sie waren mir zu übertrieben dargestellt und fast nicht mehr lustig. Sie hatten meiner Meinung nach keine so richtige Persönlichkeit. Ich hatte zum Teil das Gefühl das der Autor die Personen schlecht da stehen lassen will. Manchmal hatte ich auch das Gefühl, dass der Autor sich über die Originalfiguren lustig machte, so als wollte er den Lesern klar machen, dass „Der Hobbit“ kein gutes Buch wäre.

Der Inhalt hat mir gar nicht gefallen. Er hatte wenig mit dem Inhalt des Originals zu tun. Die ganze Geschichte war sehr abgespeckt und hat wenig Spaß gemacht zu lesen. Ich hatte nicht viel Lust und Motivation zum Lesen. Das Original wurde runter gemacht und verspottet.

Fazit:

Ich fand das Buch nicht sonderlich gut. Ich liebe das Original und fühlte mich verarscht als ich das Buch gelesen hab. Ich habe schon viele Parodien gelesen, aber ich hatte noch keine Parodie gelesen bei der ich das Gefühl, dass der Autor sich über das Original lustig gemacht hat.

Ich gebe dem Buch 2 von 5 Tatzen.

Eure Sara ❤

Quellenverzeichnis:

Das Cover habe ich von Bloggerportal zu Verfügung gestellt bekommen.

Rezension: Die Saat der Schatten

Hello,

ich habe mal wieder vom Bloggerportal und dem blanvalet Verlag dieses wundervolle Buch bekommen. Es war sehr schön und wunderbar zu lesen

9783734160882_coverTitel: Die Saat der Schatten

Autor: Harry Connolly

Verlag: blanvalet

Seiten: 413 Seiten

Preis: 14,99€

Genre : Ja

Genre: Roman

 

Inhalt Klappentext:

Die magischen Bestien, die das Imperium von Peredain überrennen, scheinen unaufhaltbar. Und nun ist auch noch Prinz Lar dem Fluch erlegen und hat sich ebenfalls in eine Bestie verwandelt wie schon so viele andere vor ihm. Nur Tejohn und Cazia wissen von seinem Plan, eine uralte Magie wiederzuerwecken und so das Blatt im Krieg gegen die Untiere zu wenden. Tejohn ist schwer verletzt, und Cazia wurde ihre Magie entrissen. Doch beide setzen alles daran, den Kampf um das Bestehen des Imperiums voranzutreiben – und verlieren dabei ihr eigentliches Ziel aus den Augen…

Meine Meinung:

Ich konnte mir relativ gut mit dem Buch anfreunden. Anfangs war der Schreibstil wieder etwas ungewohnt aber ich konnte mich wieder gut mit dem Schreibstil identifizierenden. Der Schreibstil ist detailiert und man kann sich alles räumlich vorstellen. Man fühlt auch gut mit den Personen mit.

Ich konnte mich aber nicht so mit den Personen anfreunden. Sie waren zwar alle sympathisch, aber ich fand sie etwas komisch und konnte manchmal nicht nachvollziehen was sie gemacht und warum. Ich konnte mir die Personen gut vorstellen und ich mag sie trotz alledem.

Den Inhalt fand ich sehr gut. Es war eine gute Fortsetzung zu seinem Vorgänger. Es war sehr spannend zu lesen und freue mich auf schon auf den dritten und letzten Teil der Trilogie. Es ist eine ganz schöne und vor allem spannende Geschichte.

Fazit:

Ist ein sehr tolles Buch und ich kann jedem es nur empfehlen. Es hat mir gut gefallen und ich werde mir auch den dritten Teil zulegen.

Ich gebe dem Buch 4 von 6 Tatzen img-thing

eure Sara +-+

Quellenangaben:

Cover: Bloggerportal mit Erlaubnis

Tatzenbild: Google

 

Reznsion: Die Spur ins Schattenland

Hello,

dieses wunderschöne Buch habe ich wieder von dem Bloggerportal und dem cbj Verlag als Rezensionsexemplar bekommen. Danke nochmals, ich habe mich riesig gefreut und es hat mir Spaß es zu lesen.

9783641195243_cover

Titel: Die Spur ins Schattenland

Autor: Jonathan Stroud

Verlag: cbj

Seiten: 320 Seiten

Genre: Fantasy

Reihe: Nein

Preis: 8,99€

Inhalt Klappentext:

Alle denken, Max wäre ertrunken. Nur seine beste Freundin Charlie glaubt das nicht. Schließlich war sie dabei, als er am Mühlsee ins Wasser sprang. Sie allein weiß, was genau dort passiert ist. Unheimliche Wesen haben ihn in eine andere Welt entführt! Aber Charlie kann Max in ihren Träumen sehen und sie ist überzeugt, sie muss nur seinen Spuren folgen, um ihn nach Hause zu holen. Und so folgt Charlie ihnen, selbst über die Grenzen dieser Welt hinaus – ins Schattenland…

Meine Meinung:

Jonathan Stroud konnte mich sehr gut mit diesem Buch überzeugen. Der Schreibstil gefällt mir gut und ich konnte mich gut mit ihm anfreunden. Er ist flüssig und kann schnell gelesen werden. Es ist alles gefühlsecht und mit bewegend geschrieben und es gab Szenen wo ich richtig mit fühlen konnte. Ich konnte alles gut vor meinen Augen sehen und ich finde es ist eine sehr genaue Beschreibung gewesen.

Am Anfang weiß man nicht so genau wer da erzählt was aber sich dann als gelöstes Problem herausstellt. Mit den Personen konnte ich mich auch sehr gut anfreunden. Max und Charlie waren mir sofort sympatisch und ich habe sie richtig ins Herz geschlossen.

Der Inhalt war mal wieder etwas anderes als was ich sonst lese, aber hat sehr gut gefallen. Es war zwar Fantasy im Roman, aber ich fand es trotzdem sehr wie ein Roman oder etwas wie eine Liebesgeschichte.

Fazit:

Ich fand das Buch sehr gut. Ich habe zwar noch kein anderes Buch von Jonathan Stroud gelesen werde es aber nachholen. Ich kann dieses Buch von Jonathan Stroud jedem empfehlen der schon mal ein Buch von ihm gelesen hat. Es war eine sehr schöne Geschichte und ich würde mich freuen wenn es mehr solche Bücher gäbe.

Ich gebe dem Buch 4 von 6 Tatzen download

Eure Sara *-*

Quellenangaben:

Cover: Von Bloggerportal mit Erlaubnis

Tatzen Bild: Von Google

 

 

Meine Wunschliste – Want to buy #1



Hallo, liebe Bücherfreunde


Im heutigen Beitrag möchte ich euch meine Wunschliste oder kurz  WuLi zeigen. Es sind einige zusammengekommen aber na ja. Ich hoffe ihr findet ein paar Kaufanregungen und Inspirationen für neue Buchkäufe. Ich habe euch immer ein paar Infos und das Cover mit dazu gepackt. Viel Spaß und los geht’s..

Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson

51bbti3h7nl-_sx336_bo1204203200_

Lia ist die älteste Tochter des Königshauses Morrighan .  „Meine Wunschliste – Want to buy #1“ weiterlesen