Rezension: Ewig Dein – Deathline (Hörbuch)

Hallo Bücherfreunde,

heute kommt wieder eine Rezension von einem Reziexemplar, dass ich von Bloggerportal und dem cbj audio Verlag bekommen habe. Es war sehr schön und ich habe mich sehr gefreut. Danke nochmal dafür.

9783837138184_Cover

Titel: Ewig Dein – Deathline

Verlag: cbj audio

Buch von: Janet Clark

Gelesen von: Friederike Walke

Länge: 6h 51min, 6 CDs

Preis: 19,99€

 

Inhalt:

Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird.

Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin …

Meine Meinung:

Ich finde die Stimme von Friederike Walke sehr schön und beruhigend. Sie verstellt die Stimme immer wenn jemand anderes als Josie spricht. Ihre Stimme ist sehr klar und deutlich und ist gut zu verstehen. Sie betont sehr gut und spricht weder zu schnell noch zu langsam. Friederike Walke macht auch kleine Pausen um die Handlung etwas zu lockern, was ich sehr gut finde. Sie spricht nie holprig oder spricht etwas unpassend aus. Die Namen, wobei ich immer sehr und zu pingelig bin, hat sie sehr gut aus gesprochen und nicht „falsch“ zum Beispiel in einer falschen Sprache, ich finde halt in deutsch land sollte man nur Namen englisch oder in einer anderen Sprache aussprechen wenn der Name speziell aus dem Land kommt.

Ich habe alle Personen (bis auf ein paar Ausnahmen) sofort ins Herz geschlossen. Josie war mir sofort von Anfang an sympatisch und ich konnte mich richtig gut mit ihr anfreunden. Auch ihre zwei besten Freunde, Dana und Gabriel, sind mir sehr ans Herz gewachsen und sind die besten Freunde die man sich nur wünschen kann. Josie hat einen wundervollen Charakter und sie gefällt mir echt gut. Ray ist so ein typischer Dreamboy und gefällt mir sehr sehr gut. Auch er ist einfach wundervoll und ich hätte ihn selber gern als Freund. Ray und Josie passen so gut zusammen und mir tat es so weh als er über die Deathline gegangen ist und Josie zurück gelassen hat.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen und sowas würde ich gern öfters lesen. Die Handlung hat nicht einfach mitten drin in der Geschichte angefangen. Der Leser bekommt am Anfang die Story erzählt und bekommt ein Einblick in Josies Leben. Es passiert nicht plötzliches, alles passiert genau passend und nicht zu schnell oder zu langsam. Sie verliebt sich schleichend in Ray, der nicht einfach so in ihr Leben platzt sondern ganz allmählich in ihr Leben kommt. Dieser Hintergrund mit den Yoama gefällt mir auch sehr gut. Was mir persönlich nicht so gefallen hat, dass Ray einfach gegangen ist und nicht zurück gekommen ist. Ich hätte mir gewünscht, dass man am Ende des Buches einen Weg findet, dass Ray nicht über die Deathline gehen muss.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten ob Ray je wieder so zurück und ins Leben kommt, wie ich es mir wünsche. Ray und Josie ist einfach ein Traumpaar und ich würde es nicht aushalten wenn Ray nie wieder zu Josie zurück kommt und sie sich jemand anderes suchen muss mit dem sie ihre Zukunft plant.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Eure Sara

Quellenverzeichnis:

Das Cover habe ich von Bloggerportal zu Verfügung gestellt bekommen.

Hörbuch: Lady Midnight

Hello Bookis…

ale erstes möchte ich mich beim Hörverlag und beim Bloggerportal für dieses wundervolle Hörbuch bedanken. Ich habe mich riesig gefreut und hat mir viel Spaß gemacht es an zuhören.

9783844521283_cover

Titel: Lady Midnight

Verlag: Hörverlag

Gelesen von: Simon Jäger

Länge 23 h 8 min

Preis: 19,99€

Genre: Fantasy

Inhalt:

Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt…

Meine Meinung zum Hörspiel:

Simon Jäger hat eine klare und deutliche Stimme. Er betont alles sehr und und wenn er eine direkte Rede vorliest verstellt er seine Stimme um ein paar Tonlagen. Er macht immer wieder kleine Pausen und liest nicht zu schnell. Seine Stimme ist sehr beruhigend und man kann bein anhören sich gut entspannen und vielleicht auch einschlafen. Er sagt immer wie das jeweilige Kapitel heißt was er gerade vorliest. Er spricht die Namen alle englisch aus was ich nicht so gut finde. Natürlich muss man manche Namen wie Christina oder Jem englisch aussprechen sonst würde es komisch klingen, aber zum Beispiel Julian oder Ty sollte man im deutschem, meiner Meinung nach, deutsch aus sprechen und nicht auf englisch. An sich fand ich früher Hörbücher nicht so gut, aber dass hat sich vor allem durch Simon Jäger geändert.

Fazit:

Ich werde auf jeden Fall mir das Hörbuch noch viele Male anhören. Es hat mir wie schon gesagt viel Spaß gemacht es sich anzuhören, da Lady Midnight auch mein Lieblingsbuch von Cassandra Clare ist. Ich kann allen Lady Midnight Fans es nur wärmstens empfehlen, natürlich ist es nicht so wie wenn man es selbst liest, aber es kommt nah ran und ist meiner Meinung nach genauso gut.

Ich gebe dem Hörspiel 4,5 von 5 Sternen

Eure Sara 😉 🙂

Rezension: Filmhörspiel City of Bones

Liebe Bücherfreunde

Ich habe gestern das Filmhörspiel zu City of Bones beendet. Das Hörspiel habe ich vom HörVerlag und vom Bloggerportal  zugeschickt bekommen.

Viel Dank!! Jetzt kommt meine Rezension viel  Spaß                                                                                                                      

464_1199_139166_xxl          

Allgemeine Informationen:

Titel: City of Bones

Produktion: Constantin Film

2 CDs a 55min. und 56 min.

Gesamtlänge: 1h 51 min.

 

 Inhalt  vom CD Rücken :

Chroniken der Unterwelt City of Bones ist der erste Teil der Reihe von Cassandra Clare.

City of Bones erzählt von der jungen Clary die herausfindet, das sie einem alten Geheimbund von Halbengeln, den Schattenjägern angehört. Das Ziel der Schattenjäger ist es die Menschen vor den Dämonen zu schützen. Als Clarys Mutter dann plötzlich verschwindet ,schließt sich Clary diesem Geheimbund an. Die jungen Schattenjäger  in Clarys Alter: Isabell Lightwood, Alec Lightwood und Jace Wayland zeigen Clary die Unterwelt von New York. Die Unterwelt ist voll mit Vampiren, Werwölfen und Hexenmeistern.

 

Meine Meinung:

Inhalt:

Mir hat die Geschichte inhaltlich wieder sehr gut gefallen. Wie schon in der Buchreihe und dem Film zum Hörspiel die ich vorher schon gelesen und gesehen habe. Die Geschichte ist sehr spannend erzählt. Inhaltlich unterscheiden sich Film und Hörspiel jedoch kaum. Ich konnte der Geschichte im Hörspiel gut folgen und hatte keine Schwierigkeiten sie zu verstehen. Ich muss jedoch sagen das Buch und Film sehr voneinander abweichen. mir hat der Film aber trotzdem sehr gefallen.

Personen und Synchronstimmen: 

Ich finde es toll, das für das Hörspiel nicht andere Synchronsprecher verwendet wurden, so kann man sich die Scenen viel besser vorstellen und hat die dazugehörigen Filmszenen direkt im Kopf. Die Personen haben mir wieder sehr gefallen. Jace Wayland mit seinem Sarkasmus und ja Leute es ist Jace Wayland ich glaube mehr muss ich dazu wohl nicht sagen. Da wäre dann auch noch Clary die ja im ersten Teil noch ziemlich ahnungslos von allem ist und trotzdem versucht alles so gut wie möglich zu verstehen… Wenn ich euch jetzt alle Personen und ihre guten Eigenschaften aufzählen würde, wäre ich hier tagelang beschäftigt und ihr hattet jetzt einen seitenlangen Blogpost.

Die Erzählerin hat eine sehr angenehme Stimme und man hört ihr gerne zu.

Filmmusik und Effekte:

Die tolle Musik im Film ist auch im Hörspiel wieder zu finden, wie zum Beispiel When the Darkness Comes von Colbie Caillat und Heart by Heart von Demi Lovato. Die Musik wurde an den perfekten Stellen verwendet wie zum Beispiel die Gewächshausscene oder die letzte Scene von Clary und Jace.. Was ich allerdings etwas schade finde ist das die Kampfscenen irgendwie etwas unecht für mich rüberkommen. Besonders bei den Kampfscenen mit Pangborn und Blackwell. Sie haben für meinen Geschmack  einfach zu laut geschriehen. Aber das empfindet ja jeder anders.

Mein Lieblingszitat

„Ich bin ein Schattenjäger Clary und ich beschützt dich mit meinem Leben“   

Ich gebe dem Filmhörspiel von City of Bones 4/5 Sternen.

4_Sterne.jpg

Quellenangaben:

Cover vom Bloggerportal

Quelle Bild mit Sternen